Umzug mit Zügelfirma

Unterschiede zu Umzug mit Freunden

Beim Umzug mit einer Zügelfirma gibt es ein paar Dinge zu beachten, welche man als Umzugslaie oftmals nicht weiss, aber doch noch wichtig sind.

Umzugsvorbereitung mit Migros Taschen

Wenn man selbst zügelt, ist es überhaupt kein Problem um z.B. Bücher in Migros Papiertaschen zu transportieren. Eigentlich noch sehr praktisch, man kann immer gleich zwei Taschen gleichzeitig tragen und das ist bequem und auch zum packen überhaupt nicht aufwändig. Unten angekommen stellt man die Säcke in den Kofferraum oder auf die Rückbank vom PW, tiptop. Doch wenn man mit einer Zügelfirma zügelt ist das überhaupt keine gute Idee. Denn wenn man unten angekommen ist, was macht man mit 10, 20 oder 50 Migros Säcken, wenn man ein 2,40m hoher Kastenwagen hat, welcher bis oben beladen werden sollte, damit alles reinpasst? Zum Stapeln sind die Taschen nämlich absolut ungeeignet. Meisten müssen Sie dann zuerst mal auf die Seite gestellt werden, damit Sie dann irgendwo passend eingeladen werden können. Dies macht aber nicht nur den Umzugsmännern keine Freude, es wird auch Ihr Portemonnaie belasten weil es erheblich mehr Zeit benötigt, als wenn alles in Schachtel gepackt ist, welche einfach gestapelt werden können.

Bei Pauschalpreisen ist es aus diesem Grund empfehlenswert wenn man mit der Zügelfirma genau abmacht, wie die Dinge verpackt sein müssen. Mangelhaft Vorbereitung ist oftmals ein Punkt, welcher zu einem höheren Preis als abgemacht führen kann. Leider führt dies oftmals auch zu Streit, weil der Kunde und das Zügelunternehmen nicht gleicher Meinung über die Vorbereitung des Kunden sind.

Umzugsvorbereitung mit 20 verschiedenen Schachtelgrössen

Ein ähnliches Problem wie mit den Migros Taschen, ist es wenn man diverse verschiedene Schachteln verwendet. Besonders, wenn sehr viele ganz kleine Schachteln dabei sind wie z.T. ehemalige Weinkartons welche für alles Mögliche verwendet werden, gibt dies beim Umzug mit einer Firma einen erheblichen Mehraufwand. Denn oftmals muss man am Auszugsort wie auch am Einzugsort von der Wohnung mit dem Lift ins Erdgeschoss fahren, und dann noch 10-30 Meter bis zum Umzugsauto. Wenn man gute Schachteln verwendet, packt ein Umzugsmann ca. 4 Schachteln auf sein Transportrolli und kommt somit locker bis zum Umzugswagen ohne einmal abzusetzen. Oftmals können mit kleinen, unkonformen Schachteln nur etwa die Hälfte aufs Mal transportiert werden, so dass z.T. fast der doppelte Aufwand entstehen kann um nur bereits die Schachteln in den Umzugswagen und vom Umzugswagen in die neue Wohnung zu bekommen. Auch dies wirkt sich in den meisten Fällen auf Ihr Portemonnaie aus.

Zügelfirma Fahrzeugpark